LEGASTHENIE und DYSKALKULIE

Legasthenie?

LegasthenieMan spricht von LRS (Legasthenie), wenn das Erlernen des Lesens und/oder der Schriftsprache, trotz durchschnittlicher bis überdurchschnittlicher intellektueller Fähigkeiten, nicht mit den üblichen pädagogischen Mitteln und im dafür vorgesehenen Zeitrahmen bewältigt werden kann.

Mögliche Ursachen:

  • eine genetische Komponente wird diskutiert
  • Abweichung der Aktivierungsmuster in der Großhirnrinde, vorwiegend die  in den sprachverarbeitenden Zentren des Schläfen- und Stirnlappens, der linken Gehirnhälfte
  • auditive und/oder visuelle Wahrnehmungs-Verarbeitungsstörungen
  • Störungen der Blicksteuerung
  • manifestierte Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Schwäche der phonologischen Bewusstheit
  • häusliche Lesesozialisation

Dyskalkulie?

Dyskalkulie - RechenschwächeDyskalkulie (Rechenschwäche) ist ein kompensierbares Verständnisproblem im arithmetischen Grundlagenbereich, das bei den Betroffenen eine subjektive Logik hervorruft, die zu einer systematischen Häufung von Fehlern führt.

  • Mengen und Zahlen sind mit falschen Vorstellungen besetzt
  • ein aufbauender mathematischer Gedanke wird nicht verstanden
  • Üben und Automatisieren bleiben, aufgrund der fehlenden Basis, ergebnislos
  • durch eine falsche innere Logik kann das Stellenwertsystem nicht erarbeitet werden

Jeder kann lernen, damit umzugehen.

 

Was bedeutet das für ein Kind?

Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, mit LRS (Legasthenie) und/oder Dyskalkulie, benötigen andere Voraussetzungen, um das Lesen, Schreiben und Rechnen erlernen zu können.


Legasthenie - DiagnoseBeim Erwerb des Lesens, Schreibens und Rechnens benötigen wir das Zusammenspiel verschiedener Fertigkeiten und müssen über einen längeren Zeitraum aufmerksam bleiben können.

Im individuell auf das Kind abgestimmten Einzeltraining kann das Kind die fehlenden schulischen Fertigkeiten erwerben und sich Strategien zur Überwindung seiner Legasthenie/Leseschwäche/Dyskalkulie aneignen.
 
Im Vordergrund steht der Aufbau der Freude und des Selbstwertgefühls. Im Gegenzug sollen die Schulangst und häufig damit verbundene körperliche Symptome abgebaut werden.

KARLSWERK-Logo